Warum ist Ihre Aktion auch unsere Mission?

Umweltverschmutzung und der damit verbundene Umweltschutz gehören aktuell zu den Topthemen. Wir sind der Meinung, dass diese Themen uns alle etwas angehen und darum auch jeder seinen Beitrag leisten sollte. Wir sind stolz darauf, seit Jahren intensiv für kommunale Entsorgungsunternehmen arbeiten zu dürfen. So können wir effektiv unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten – als private Menschen und Geschäftsleute.

Genau wegen dieser Leidenschaft und dem Erfahrungsschatz in unserem Rucksack – wir haben kürzlich für den Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim erfolgreich eine Kampagne zum Thema „Kein Plastik in den Biomüll“ gestartet – sind wir davon überzeugt, auch Chemnitz bestmöglich unterstützen zu können.

Denn Ihre Mission ist unsere Mission.

Rosenstock-Content? Wer ist das?

Wir verstehen uns selbst als Guides. Da wir viel Erfahrung auch in steinigen Gefilden mitbringen. Besonders im Bereich Konzeption und Kampagnenbildung stimmen wir die Wanderroute auf unseren Kunden und seine Bedürfnisse ab.

Wir sind eine kleine aber flexible Agentur, die aus dem Rosenstock-Agenturverbund hervorgegangen ist. Je nach Auftrag können wir so unser Team mit Fachleuten aus den unterschiedlichsten Bereichen aufstocken, wie z.B.: Videoproduktionen, Internetauftritte aller Größen, Designer und Mediafachleuten. Dies alles, um das beste Ergebnis für unsere Kunden zu erreichen.

 

Unsere Schwerpunkte auf einem Blick!

Warum wir die Richtigen für Sie sind!

Referenzen

Wir arbeiten seit über 20 Jahren im Bereich Öffentlichkeitsarbeit für den Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim, andere Entsorger und Industrieunternehmen:

  • Einführung der Bio- und Altpapiertonne ZAH

  • Entwicklung des Konzeptes und dessen Durchführung für die Aktion „Kein Plastik in die Biotonne“ (ZAH).

  • Video „Kein Plastik in die Biotonne“ für die Stadtreinigung Kassel.

  • Entwicklung eines Servicebüros ZAH/SEHi (Stadtentwässerung Hildesheim): Komplettdesign Einrichtung und Outfit,
    Bauüberwachung, Einführungsaktion, alle Werbemittel, Video, Pressekonferenz Organisation des Eröffnungsfestes.

  • Corporate Design SEHi, Werbemittel.

  • Derzeit Entwicklung eines Konzeptes gegen wilde Müllhalden in der Natur, an Containerstellplätzen und wilde Sperrmüllhalden in bestimmten Wohnvierteln (ZAH).

  • Entwicklung des Gesamtauftrittes für den BRS, einer Tochtergesellschaft der Berliner Stadtreinigung.

  • Marketingkonzepte für diverse Firmen wie Bosch, Blaupunkt, AEG-Lichttechnik, Papenburg-Gruppe, uvm.

Vorher...Vorher...

Wie wir vorgehen

Wir wollen die Menschen weder belehren noch bevormunden, da die Botschaft sonst negativ aufgefasst werden könnte. Aus diesem Grund setzten wir eher auf eine klare Sprache in Bild und Wort, die mit einem Augenzwinkern zu betrachten ist. Der ernste Hintergrund verliert dabei nicht seine Wirkung.
Daher würden wir mit Testimonials arbeiten. Wir haben für den ZAH eine erfolgreich funktionierende Kampagne gegen Plastik im Biomüll entwickelt und würden Teile daraus aus Gründen der Kosteneffektivität verwenden.

Wie zum Beispiel:

  • Teile des Grundkonzeptes

  • Textbausteine

  • Videosequenzen

  • Infografiken

Ebenfalls aus Kostengründen würden wir ein großes Augenmerk auf die sozialen Medien legen, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Dabei helfen uns die Erkenntnisse aus der Socialmedia-Arbeit für den ZAH.

Das Ziel unserer Wanderroute

Wir wollen möglichst viele Menschen mit unserer Botschaft erreichen und nachhaltig beeinflussen.
Die Kernaussage ist:
Mikroplastik kommt zurück und schadet der Gesundheit!

Deswegen ist Folgendes wichtig:

  • Neben den Bürgerinnen/Bürgern und Hausbesitzern auch Hausverwaltungen, Gastronomie und z. B. Altenresidenzen ins Boot zu bekommen.

  • Bewusstsein schaffen, dass das Verunreinigen von Biomüll Geld kostet, das alle bezahlen müssen.

  • Informieren, wie Mikroplastik entsteht und den Bioabfall plastikfrei halten kann.

  • Aufklären, dass Verstöße Konsequenzen haben.

  • Verstärkte Aktivitäten in Problembezirken initiieren.

  • Auf der Welle des Umweltschutzes mitreiten und zeigen, dass der Umweltschutz „in“ und Nachhaltigkeit gefragt ist.

Welche Ausrüstung brauchen wir?

Eine verständliche Botschaft, die ohne zusätzliche Erklärungen auskommt.
Dazu benötigen wir folgende Kommunikationsmittel:

  • Gesamtkonzept mit Slogans, Leitmotiven

  • Mediaplanung, Zeitplan

  • Socialmedia: Facebook-Posts, Blogartikel, Plakate, Anzeigen, Flyer

  • Großplakate für Entsorgungsfahrzeuge

  • Rollup-Displays für Präsentationen

  • Video zum Thema

  • Tonnenanhänger

  • Tonnenaufkleber

  • Infografiken

  • Nachfassaktion

Unser Service für Sie

Neben Konzeption und Durchführung von Kampagnen bieten wir unseren Kunden unterschiedliche Servicedienstleistungen an:

  • Marketingberatung

  • Coaching im Bereich Content-Marketing

  • Socialmedia-Arbeit

  • Texterstellung, Textcoaching

Zusammenfassung und Preise zum Download, bitte anklicken

Kontakt